Profil

  •  

in diesem  BZ-INTERVIEW vom 11.07.2013 mit Hubert Himmelsbach, dem langjährigen Vorsitzenden der Laufgruppe Geroldseck, zum 25. Geburtstag des Vereins, wird das Profil des Vereins sehr gut beschrieben. 

 

LAHR. Die Laufgruppe Geroldseck feiert am kommenden Wochenende, 13. und 14. Juli, ihr 25-jähriges Bestehen in der "Eiche" auf dem Langenhard. Unser Mitarbeiter Wolfgang Beck hat mit dem Trainer und langjährigen Vorsitzenden Hubert Himmelsbach über den Verein und seine Philosophie gesprochen.

 

BZ: Herr Himmelsbach, was verbirgt sich hinter dem Kürzel LG?


Himmelsbach: Dahinter verbirgt sich eine Laufgruppe, die ursprünglich eine Abteilung des TuS Reichenbach war und sich 1988 selbständig gemacht hat. Der Name "Geroldseck" rührt daher, dass wir Läufer nicht nur aus Lahr, sondern aus dem ganzen Geroldseckerland ansprechen wollen.

 

BZ: Wie viele Läufer gehören der LG Geroldseck an?

 

Himmelsbach: Wir haben derzeit 190 Vereinsmitglieder. Im Gründungsjahr waren es 33. Der Boom kam mit den großen Stadtmarathons. Ein Drittel unserer Mitglieder sind Frauen, die sehr aktiv sind. Außerdem haben wir 13 Kinder unter 18 Jahren, die im Verein aktiv sind.

 

BZ: Was für eine Philosophie verfolgen Sie mit der Laufgruppe? Wird mehr Leistungs- oder Breitensport gefördert?

 

Himmelsbach: Leistung muss ein Produkt von Spaß sein. Wir freuen uns natürlich, wenn gute Zeiten gelaufen werden, es soll sich aber jeder selbst einschätzen, was er laufen möchte. Wir wollen auch niemanden zwingen, auf Laufveranstaltungen zu gehen. Training ist bei uns ein wichtiger Faktor. Gelaufen wird im Freien bei jedem Wetter.

 

BZ: Wie steht es mit den Wettkampf-Aktivitäten?

 

Himmelsbach: Die haben sich im Laufe der 25 Jahre verändert. Früher waren wir eine LG mit leistungsstarken Läufern. Zehn Läufer unter drei Stunden beim Marathon waren keine Seltenheit. Auch hatten wir mit Karl Henninger einen fünfmaligen deutschen Meister in den Altersklassen ab M45. Solche Erfolge können wir momentan nicht aufweisen. Jeder kann aber selbst bestimmen, ob er Leistung will oder nicht.

 

BZ: Was bietet die LG Geroldseck über die Wettkämpfe hinaus?

 

Himmelsbach: Wir bieten Wanderungen in geselliger Runde an. Denn Geselligkeit stärkt das Teamverhalten. Es gibt Mehrtages- und Weihnachtswanderungen. Beliebt sind unsere Seniorenwanderungen, Grillfeste und Familientreffs mit Kindern.

 

BZ: Sie sind von 1988 bis vor einem Jahr Vorsitzender der LG gewesen. Zuvor waren sie Abteilungsleiter der Laufgruppe beim TuS Reichenbach. Warum haben Sie kurz vor dem Jubiläum aufgehört?

 

Himmelsbach: Mein Beruf hat mich stark gefordert. Ich habe schon länger einen Nachfolger gesucht und ihn in Wolfgang Ehret-Weber gefunden. Unser zweiter, gleichberechtigter Vorsitzender ist Klaus Oberle.

 

BZ: Was waren die Höhepunkte in den zurückliegenden 25 Jahren bei der LG Geroldseck?

 

Himmelsbach: Das waren die großen Laufveranstaltungen, die deutschen Meisterschaften, internationalen Marathons in ganz Europa, an denen wir teilgenommen haben. Der Verein hatte einen Stadtlauf, Waldlaufmeisterschaften, Zehn-Kilometer- und 25-Kilometer-Läufe organisiert, die aber zu kostenintensiv wurden. Deshalb setzen wir seit 1993 auf Nikolausläufe in Reichenbach mit stetig steigenden Teilnehmerzahlen.

 

BZ: Was ist zum Jubiläum geplant?

 

Himmelsbach: Wir planen keine besondere Veranstaltung. Wir machen zwei Wanderungen rund um den Langenhard. Gefeiert wird in der "Eiche". Im Jubiläumsjahr soll aber der Nikolauslauf entsprechend groß aufgezogen werden.

 

BZ: Ein Blick in die Zukunft?

 

Himmelsbach: Uns fehlt der Nachwuchs, da müssen wir dran arbeiten. Wir betreiben eben keine Mannschaftssportart. Wir haben schon einige Versuche gestartet, Kinder und Jugendliche zu gewinnen. Und wir wollen auch weiter für unseren schönen Laufsport in der freien Natur werben. 

 

zur Person

Hubert Himmelsbach ist 61 Jahre alt, er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der Vermittlungstechniker war viele Jahre Betriebsrat bei der Telekom. In der Laufgruppe Geroldseck war Himmelsbach von 1988 bis 2012 Vorsitzender. Der aktive Läufer ist auch weiterhin im Vorstand tätig und zuständig für die Mitgliederverwaltung und das Training.  

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LG Geroldseck Lahr e.V. 2017